Referenz: Ökumenisches Hainich Klinikum Mühlhausen

Sanierung und Neubau

Hainich Klinikum

Neurolog.-Psychiatrisches Zentrum mit Therapie-Schwimmbad

Bauzeit: 2001-2002
Kosten: ca. 4,5 Mio. Euro
Bauherr: Ökumene Thüringen
Hainich Klinikum
  • Sanierung mehrerer Altgebäude der Gesamtliegenschaften
  • Neubau von Untersuchungs- und Laborgebäuden
  • mehrere Bauabschnitte

Baumaßnahmen

  • Abbruch und Baufreimachung
  • Errichtung von Ingenieurbauwerke
  • Entkernung der Altbauten
  • Denkmalschutz/Fassadensanierung
  • Flächengestaltung
  • Einsatz hochwertiger Labor- und Klinikausstattung und komplexer TGA

Leistungen der DEGAS-ATD GmbH

  • Leistungsphasen HOAI IX 1-9
  • Fachtechnische Planung und Koordination
  • Bauüberwachung
  • Besondere Schutzbereiche im Laborgebäude (Strahlenschutz)

Das ÖHK ist nach über 90jährigem Bestehen noch immer die größte Nervenklinik in Thüringen. Sie ist tief verwurzelt mit der Region, seinen Menschen und Institutionen. Viele niedergelassene Ärzte, Psychologen und Mitarbeiter komplementärer Einrichtungen entstammen diesem Haus. Es bietet heute in seiner denkmalgeschützten Park- und Villenanlage alle modernen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der Neurologie, Psychotherapie und Psychiatrie und arbeitet eng mit Kliniken, ambulant tätigen Ärzten und Psychologen zusammen.